Trikotsponsor

Navigation

Facebook

Termine


1. Mannschaft

ASV - FV Speyer (Testspiel)
2. August 2017 um 19:00 Uhr
ASV - FCA Walldorf U19 (Testspiel)
10. August 2017 um 19:00 Uhr

ASV Allgemein


C-Jugend


D-Jugend


E-Jugend


F-Jugend


Frauen


AH


ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

 

 

Newsticker

Vereinsarchiv

 

 Link zur historischen Homepage des ASV Durlach 1902 e.V.

Ende Oktober 2014 hat der langjährige Webmaster des ASV,Reinhold Malischewsky, seine Tätigkeit als Betreuer der ASV-Homepage in jüngere Hände gelegt. Aus diesem Anlass hat ASV-Redakteur Jürgen Hildenbrand mit Reinhold Malischewsky (Foto) ein Interview geführt, aus dem der nachstehende Bericht für das Stadionmagazin "Halbzeit" entstanden ist:

INTERNET-AUFTRITT DES ASV IN NEUER AUFMACHUNG!

Sicher werden Sie, liebe Besucherin / lieber Besucher von www.asv-durlach02.de, überrascht sein, dass sich unsere Vereinshomepage ohne jede Vorankündigung von einem auf den anderen Tag in einem komplett neuen Erscheinungsbild präsentiert. Ursache hierfür ist eine personelle Veränderung: Seit bekannt ist, dass sich unser langjähriger verdienter Webmaster Reinhold Malischewsky aus Altersgründen zurückziehen möchte (auch wenn man es ihm nicht ansieht: Der Mann ist 78!), haben sich einige Herren beim ASV Gedanken gemacht, wie die Homepage künftig aussehen könnte. Wer hinter dieser Neukonzeption steckt und wie diese im Einzelnen aussehen wird, darüber soll im zweiten Teil dieses Textes berichtet werden. Zunächst aber steht selbstverständlich Reinhold Malischewsky im Mittelpunkt und zwar im Rahmen eines Interviews, das der Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim ASV Jürgen Hildenbrand vor wenigen Tagen mit ihm geführt hat.

JH: Wie begann Deine Karriere als Webmaster beim ASV?

RM: Zu diesem „Job“ kam ich aus reinem Zufall bzw. sprichwörtlich wie die Jungfrau zum Kinde. Die Urfassung der Homepage datiert aus dem Jahre 2003 und wurde vom damaligen Clubhauswirt Thorsten Fohl auf Initiative des langjährigen ersten Vorsitzenden Bernd Dieter Reize aus der Taufe gehoben. Kurze Zeit später ging das Ganze auf die seinerzeitige Jugendleiterin Susanne Alte über und irgendwann 2004 kam dann ich ins Spiel: Als Susanne eines Tages im Geschäftszimmer äußerte, nicht mehr weitermachen zu wollen, war ich zufällig anwesend und erklärte völlig spontan meine Bereitschaft, zu übernehmen. Ich weiß heute nicht mehr, was mich dazu bewegte, schließlich war ich damals schon 68 Jahre alt!

JH: Du hattest damals ja langjährige ASV-Erfahrung zum Beispiel als Schriftführer und auch Platzwart – aber hattest Du auch gewisse Erfahrung am Computer?

RM: Ich war beruflich Programmierer, damals natürlich bereits im Ruhestand, hatte jedoch mit dem Gestalten einer Homepage keinerlei Erfahrung. Das heißt, ich musste mir im Laufe der Zeit im vergleichsweise hohen Alter alles selbst beibringen.

JH: Welche hauptsächlichen Ziele wolltest Du mit der Homepage erreichen?

RM: Bei mit standen von Anfang an 2 Dinge im Vordergrund: Einmal natürlich die Geschichte des Vereins, das heißt das bei mir zuhause vorhandene Archiv auf die Homepage zu übertragen und so allen zugänglich zu machen. Das hört sich jetzt zwar relativ simpel an, aber wer weiß, dass mein Archiv ein komplettes Zimmer vereinnahmt  (stimmt - JH!) und dort zum Beispiel sämtliche Zeitungsberichte über den ASV und seine Spiele nach 1945 gesammelt sind, der kann sich vorstellen, welche Arbeit damit verbunden war! Ich denke aber, dass sich der Aufwand gelohnt hat, denn mit diesem Archiv auf unserer Homepage stehen wir im Vergleich mit anderen Vereinen, auch weitaus höherklassigen, so ziemlich allein auf weiter Flur! An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass alles auch auf der neuen Homepage selbstverständlich weiterhin verfügbar sein wird (Stichwort: „Historische Homepage“!). Genauso wichtig wie die Vergangenheit war mir natürlich aber auch die Gegenwart des Vereins: Aktualität steht bis heute ganz oben auf meiner Prioritätenliste und auch hier können wir den Vergleich mit anderen Vereinen locker aufnehmen – so sind zum Beispiel die Spielberichte noch am Abend des Spieltages eingestellt!

JH: Wer hat bei der Arbeit an der Homepage mitgeholfen und wieviel Zeit hast Du persönlich darin investiert?

RM: Leider war ich all die Jahre fast ein Einzelkämpfer, was die Berichte in der Homepage (und darüber hinaus auch die entsprechenden Bilder!) betrifft. Ich würde sagen, dass ich etwa 6 Stunden pro Tag schon damit verbracht habe – aber als alter ASV´ler habe ich das natürlich gern gemacht, zumal wenn man auch den Anspruch hat, stets nach Verbesserungen oder Verfeinerungen zu suchen.

JH: Welche gravierenden Neuerungen sind im Laufe der Jahre hinzugekommen?

RM: Als jüngste Neuerung wäre der Live-Ticker zu nennen, wo wie im „großen“ Fußball die Spiele unserer Mannschaft verfolgt werden können. Außerdem habe ich den Newsletter ins Leben gerufen, der regelmäßig per Mail an etwa 700 Freunde, Werbepartner und Sponsoren verschickt wird. Ganz wichtig auch aus meiner Sicht: Die Teilnahme an Facebook, durch die der Bekanntheitsgrad unserer Homepage enorm gesteigert werden konnte; vor allem ehemalige ASV-Fußballer sind dadurch ständig über das Vereinsgeschehen informiert.

JH: Kannst Du uns eine Zahl über die Besucher von www.asv-durlach02.de nennen?

RM: Laut der neuesten Webstatistik hatten wir in den knapp 10 Jahren seit 1.1.2005 bis heute rund 1,5 Millionen Besucher, pro Jahr also 150 000. Wobei man anmerken muss, dass sich die Zahl der Besucher unserer Homepage kontinuierlich gesteigert hat und wir im vergangenen Jahr 2013 mit insgesamt 227.605 Besuchern einen absoluten Höchststand erreicht haben.

JH: Zum Schluß: Was überwiegt beim bald ehemaligen Webmaster: Das lachende oder das weinende Auge?

RM: Ganz klar das lachende. Mit 78 Jahren kann man denke ich guten Gewissens einen Schlussstrich ziehen. Und ich habe in den ganzen Jahren meines Webmaster-Daseins so viele nette und interessante Menschen kennengelernt, dass die kritischen Stimmen, die es wie bei sämtlichen anderen Medien auch im Zusammenhang mit der ASV-Homepage gab, in meiner persönlichen Betrachtungsweise ganz im Hintergrund geblieben sind – zumal die Kritik auch so gut wie nie gegen mich als Person gerichtet war. Ich möchte zum Schluss natürlich die Gelegenheit nutzen und mich bei allen ganz herzlich bedanken, die mich bei der Arbeit an der Vereinshomepage in welcher Form auch immer unterstützt haben und vor allem möchte ich ein ganz großes Dankeschön sagen an alle unsere Besucher und Freunde, die für mich immer im Mittelpunkt meiner Bemühungen standen! Den neuen Machern wünsche ich viel Erfolg bei der Gestaltung der „neuen“ Homepage und ich selbst bin nach einem ersten Blick darauf sehr angetan – ich hoffe, Sie sind es auch!

JH: Lieber Reinhold, ich danke Dir für das ausführliche Gespräch. Im Namen der gesamten ASV-Familie möchte ich mich für Deine zehnjährige Pionierarbeit als Webmaster unserer Homepage ganz herzlich bedanken und Dir für die weitere Zukunft alles Gute wünschen und: Genieße künftig Dein Bierchen nach unseren Heimspielen im Clubhaus – darauf musstest Du wegen der aktuellen Berichterstattung lange Jahre verzichten!  

 

Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2017 - ASV Durlach 1902 e.V.