ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

Newsticker

Werbung

ASV aktuell

«   Seite 13 von 13

(13.7.2023) Am 3. Juli hat der ASV die Saisonvorbereitung aufgenommen. Am kommenden Samstag, 15.7. kommt es gegen den FV Brühl (bei der Wiedereröffnung des Turmbergstadions) zu einer ersten Standortbestimmung. Schon eine Woche später - am Sonntag, 23.7. -  voraussichtlich um 13 Uhr, erwartet der ASV den SV Spielberg zum Pokalduell; im Anschluss daran misst sich die 2. Mannschaft des ASV im Kreispokal mit SC Wettersbach 1.
Der ASV verfügt in der neuen Saison im Landesligakader über eine sehr junge Mannschaft. Zehn Spieler sind Jahrgang 2002 oder jünger. Das Saisonziel lautet "vorne mitspielen" - die Top-Favoriten der Liga sind aber definitiv andere, nämlich die erfahrenen FC Östringen und GU/Türk. SV Pforzheim. Darüber hinaus sieht der ASV die Spielvereinigung Durlach-Aue und ATSV Mutschelbach 2 als Geheimfavoriten an. Hier die Zugänge und Abgänge des ASV im Überblick:

Zugänge: Antonino Amella (20. Sturm, SV Langensteinbach), Niko Bajuisic (20, Abwehr, Spvgg. Durlach-Aue), Tiago Coutinho Lemos (19, Abwehr, SV Langensteinbach), Oguzhan Dogancay (25, FC Flehingen), Yannick Frey (25, Sturm, FC Neureut), Lorik Gashi (20, Abwehr, FC Neureut), Antonino Nigliazzo (20, Sturm, FC Friedrichstal), Luca Nigliazzo (19, Abwehr, FC Friedrichstal), Ibrahim Ünsal (29, Mittelfeld, VfB Bretten), David Vasilj (19, Sturm, Kroatien), Lennart Zerweckh (19, Abwehr, FC Kirrlach).

Abgänge: Mario Pavkovic (Sturm, FC Spöck), Toni Taras (Abwehr, Kroatien), Fabian Eppler (Sturm, Germania Bietigheim/Württ.), Meldin Kovacevic (Sturm, Spvgg. Durlach-Aue), Francis Bediako (Mittelfeld, Spvgg. Durlach-Aue), Rico Weber (Torwart, ATSV Mutschelbach), Malte Keller (Abwehr, TSV Schöllbronn), Ruben Merkuri (Mittelfeld, SC Wettersbach), Nicolas Schiatti (Abwehr, FC Berghausen), Marsel Begovic (Mittelfeld, Germania Neureut).


(10.7.2023) Vor 75 Jahren, im Jahre 1948, wurde das Durlacher Turmbergstadion eingeweiht, unter anderem mit einem Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern vor 12.000 Zuschauern (4:5, beim FCK unter anderem dabei Fritz und Ottmar Walter, Werner Liebrich und Werner Kohlmeyer). Der ASV spielte danach von 1950 bis 1955 in der Zweiten Liga. Nach vielen Abs und Aufs präsentiert der ASV am kommenden Samstag zum  75-jährigen Stadionjubiläum erstmals das komplett renovierte Stadionspielfeld, das von nun an wieder die Heimat der 1. Mannschaft ist, die sich seit dem 3. Juli in der Saisonvorbereitung befindet. Den Anfang dürfen aber die C-Junioren machen, die um 14 Uhr den FV Bruchhausen erwarten, bevor um 15.30 Uhr die Zweite des ASV gegen KSC 2 zu einem blau-weißen Testspiel antritt. Das Hauptspiel um 18.30 Uhr  bestreitet die Landesligamannschaft des ASV gegen den ambitionierten Landesligsten FV Brühl (Rhein-Neckar). Der Eintritt am 15. Juli ist frei; für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Bereits eine Woche später ist das Turmbergstadion erneut Schauplatz einer interessanten Begegnung: Da erwartet der ASV den SV Spielberg zum BFV-Pokalspiel (Uhrzeit steht noch nicht fest).



«   Seite 13 von 13

Premiumsponsoren

Ausrüster

Geschichte des ASV als Buch erschienen

Mehr Infos hier klicken!

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2024 - ASV Durlach 1902 e.V.