ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

Newsticker

Werbung

teileshop.de

ASV aktuell

«   Seite 3 von 5   »

(15.9.2019) Für die Zuschauer war es ein seltsames Fußballspiel. Für den ASV war alles richtig. 1:0 (0:0) gewann der ASV Durlach am Samstag gegen die FVgg. Weingarten, die zuletzt viermal unbesiegt gewesen war und dabei drei Siege am Stück eingefahren hatte. Der gegenseitige Respekt und die von beiden Trainern ausgegebene Taktik sorgten dafür, dass das Spiel über weite Teile ereignislos verlief. Beide Teams versuchten von hinten heraus zu kombinieren, wobei das „heraus“ meist auf der Strecke blieb, da beide Mannschaften das Risiko scheuten und stattdessen lieber den Quer- oder Rückpass bevorzugten. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste leichte Vorteile, die sie aber nicht zu einem zwingenden Torabschluss ummünzen konnten. Gefahr gab es vor allem durch Standards, wobei es durchaus zahlreiche Ecken und Freistöße gab, letztere vor allem deshalb, weil Schiedsrichter Johannes Weinmann sehr viele Zweikämpfe unterband und in der fairen Partie mehr als ein halbes Dutzend gelbe Karten zeigte. Eine davon dezimierte dann den Gegner: in der 53. Minute ergriff der bereits verwarnte Janik Busam in einem Zweikampf im Fallen mit beiden Händen den am Boden rollenden Ball, was ihm gelb-rot und dem ASV Überzahl einbrachte. Ein Offensivfeuerwerk ereignete sich danach trotzdem nicht, weil die beiden Mannschaften auf den entscheidenden Fehler des Gegners warteten. Der ereignete sich dann in der 75. Minute, als sich Furkan Genç auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchspielte und Sabri Ghannay den Rückpass aus kurzer Distanz zum 1:0 verwertete. Dramatisch wurde es noch in der Schlussphase: Nach einem Standard traf in der Nachspielzeit der aufgerückte Weingartener Torhüter André Striethorst ins ASV-Tor, doch die zu Recht gehobene Abseitsfahne ließ die Gastgeber aufatmen und Tuchfühlung zur Tabellenspitze aufnehmen.


 
(8.9.2019, Foto: Stefan Theil) Nach der erneut mit nicht komplettem Kader erlittenen 1:2-Niederlage in Leopoldshafen zeigte sich der ASV beim Auswärtsspiel gegen den FC West gut erholt und besiegte den Gegner auf dessen Platz hochverdient mit 2:0 (0:0). Damit kann sich der ASV mit drei Punkten Rückstand zu Platz eins in der noch jungen Saison wieder nach oben orientieren. Die Tore gelangen dabei Sabri Ghannay und Ibrahim Ünsal in der 81. und  84. Minute, nachdem der feldüberlegen agierende ASV schon früher alle Möglichkeiten hatte, das Spiel zu entscheiden, auch wenn die Gastgeber durch gelegentliche Konter auf sich aufmerksam machten. In Durlach ist man froh, dass die englische Woche zuende ist, um ein wenig durchschnaufen und die rückkehrenden Urlauber in den Trainingsbetrieb eingliedern zu können. Am kommenden Samstag erwartet der ASV den Tabellenzweiten FVgg. Weingarten und nimmt sich vor, dem ersten „zu Null“ in einem Pflichtspiel ein weiteres folgen zu lassen.
 

(26.8.2019) Die neue Ausgabe der Stadionzeitung "Halbzeit" des ASV ist online. HIER KLICKEN! Die gedruckte Ausgabe erhalten Sie wie immer beim Heimspiel oder im Friseursalon Kiemle in der Ochsentorstraße.

(25.8.2919) Mit einem 3:1 (0:1)-Auswärtssieg beim  SC Wettersbach hat der ASV am Sonntag das richtige Zeichen nach der unglücklichen Heimniederlage gegen des TSV Auerbach gesetzt und richtet seine Blicke wieder nach oben. Der ASV, der urlaubsbedingt auf Trainer Hrvoje-Georg Erceg und auf den spielenden Co-Trainer Dragan Paljic verzichten musste, hatte in der ersten Halbzeit bereits klare Torchancen, die aber entweder von Furkan Genç und dem stark verbesserten Sabri Ghannay nicht verwertet werden konnten oder es fehlte die letzte Präzision beim Pass in die Tiefe. Und so kam die kalte Dusche: Nach einem Fehlpass im offensiven ASV-Mittelfeld in der 34. Minute kam der Ex-Durlacher und heutige SCW-Akteur Michael Stoltz an den Ball und drosch das Spielgerät aus der eigenen Hälfte, also aus fast 60 Metern, aufs ASV-Tor. Dies überraschte den ansonsten tadellosen ASV-Torhüter Daniel Tomic, der zu weit vor seinem Gehäuse stand. An der Bogenlampe, die sich über ihn ins Tor senke, konnte er nichts mehr ausrichten. Nach dem Wechsel bemühte sich der ASV mit den frisch eingewechselten Ramadan Mansour und Simon Schimassek um den Ausgleich und um die Aufrechterhaltung des ansehnlichen Spieltempos. In der 57. Minute gelang Furkan Genç nach einer schönen Kombination aus halblinker Position der Ausgleich. Noch besser wurde es 20 Minuten später, als Ramadan Mansour einen satten Rechtsschuss im rechten Torerck plazierte. Die Wettersbacher, deutlich besser als ihr Tabellenplatz, steckten indessen nicht auf und kamen durch Michael Stoltz und den eingewechselten Philipp Listing zu guten Gelegenheiten. Doch mit einem Konter machte Ibrahim Ünsal mit einem plazierten Schuss ins linke Eck den Sack zu (87.). Der ASV gewann letztlich verdient in einer fairen Partie, die von Schiedsrichter Tobias Müller (Wiernsheim) souverän geleitet wurde.


«   Seite 3 von 5   »

Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2019 - ASV Durlach 1902 e.V.