Trikotsponsor

Navigation

Facebook

Termine


1. Mannschaft

ASV - FC Östringen
21. Oktober 2018 um 15:00 Uhr
FC Nöttingen 2 - ASV
27. Oktober 2018 um 16:00 Uhr

ASV Allgemein

Weihnachtsfeier des ASV Durlach
15. Dezember 2018 um 19:00 Uhr

C-Jugend

ASV 2 - JSG Blankenloch/Weingarten 2
20. Oktober 2018 um 13:30 Uhr
ASV - SG Siemens 2
20. Oktober 2018 um 15:30 Uhr

E-Jugend

ASV - SSV Ettlingen 3
20. Oktober 2018 um 12:30 Uhr
SG Siemens 2 - ASV
27. Oktober 2018 um 11:30 Uhr

F-Jugend

Spielbetrieb F-Junioren Fair-Play-Liga
Datum: 29. September 2018 10:15 Uhr bis 24. November 2018 00:00 Uhr

AH


ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

Newsticker

Saison 2017/18

Seite 1 von 11   »

(15.6.2018) Mit vielen Toren und lachenden Gesichtern endete die offizielle Saison der F-Junioren des ASV am 9. Juni beim FV Fortuna Kirchfeld. Eine Klasseleistung der Kinder zeigte, mit welcher Leidenschaft Fussball beim ASV Durlach gelebt wird. Die positiven Spielergebnisse, die beide F-Jugend-Teams konstant erzielen konnten, beweisen, mit welcher Begeisterung und Einsatzfreude die Kinder Woche für Woche bei der Sache sind. Bei jedem Einzelnen lässt sich eine positive Entwicklung im Verlauf der Runde feststellen - sei es beim Dribbling, beim Passpiel oder beim Torabschluss. Ein großer Dank des ASV gilt  den Eltern, die das Trainerteam das ganze Jahr überragend unterstützt haben. Ohne den Einsatz aller Fahrer, Helfer, Spender, Fans wäre das alles nicht möglich gewesen. Jetzt gilt es nochmal durchzupusten, schließlich stehen noch einige Turniere an, bevor es in die verdienten Sommerferien geht, auch wenn die Kinder die Ferien sicher nicht ohne Fussball und ihren ASV auskommen werden.
Die F-Jugend des ASV (Jahrgänge  2009/10/11 )trainiert bis zu den Ferien immer Mittwoch und Freitag, 17:00 – 18:30 Uhr im Turmbergstadion.Reinschnuppern ist jederzeit möglich - einfach vorbeikommen.

(27.5.2018) Erneut hat ein ehemaliger Aktiver des ASV Durlach im Profibereich als Trainer Fuß gefasst: Der ASV gratuliert seinem ehemaligen Spieler Tim Walter (Foto: abseits-ka) herzlich zu seinem Engagement als Cheftrainer beim sympathischen Zweitligisten Holstein Kiel und wünscht auf diesem Weg viel Erfolg. Tim Walter (42) gehörte in der Zeit von 1999 bis 2002 zu den Stützen der damaligen Verbandsligamannschaft des ASV. Schon früh erkannte er seine Fähigkeiten auf der Trainerbank und arbeitete zunächst in der Jugendabteilung des KSC, wo er vom FC Bayern München entdeckt wurde, an die Säbener Straße wechselte und 2017 mit der U17 des FC Bayern Deutscher Meister wurde. Im selben Jahr erhielt er auch seine Lizenz als Fußballlehrer. Auch während seiner Zeit in München sind seine Kontakte nach Durlach nie abgerissen, insbesondere nicht zu seinem langlährigen Förderer und ASV-Urgestein Rolf Kiemle. Im hohen Norden erwartet Tim Walter eine schwierige Aufgabe; Holstein Kiel steht nach dem verpassten Aufstieg vor einem Umbruch. Tim Walter ist bereits der dritte ehemalige ASV-Aktive, der es als Trainer in den Profibereich schafft, nach Rainer Scharinger (Hoffenheim, KSC, SCR Altach) und Frank Fröhling (Hoffenheim, HSV). Weitere aktuelle Informationen rund um den regionalen Fußball gibt es bei abseits-ka.

(27.5.2018) Mit einem 1:3 (1:1) gegen Aufstiegsapirant Fortuna Heddesheim verabschiedete sich der ASV am gestrigen Samstag in Richtung Landesliga. Der bittere Weg nach unten hatte sich schon länger abgezeichnet; auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Patrick Fetzer (45.) konnte den Sieg der Gäste nicht verhindern, für die in der 26. Minute Muhamed Cihad Ilhan und schließlich in der 65. und 90. Minute Andreas Lerchl trafen. Die Fehler, die letztlich zum Gang in eine Klasse tiefer geführt hatten und teilweise schon zu Saisonbeginn vorhanden waren, waren schon vor zwei Wochen vereinsintern deutlich angesprochen und die Weichen für die neue Saison gestellt worden. Die beiden Spiele in der nächsten Woche gegen Aue und in Kirrlach sind nun nicht mehr entscheidend.


(20.5.2018) Nach sechs Niederlagen in Folge hat der ASV am Samstag beim zuletzt stark verbesserten Tabellenletzten VfR Gommersdorf mit 1:1 (1:0) einen Auswärtssieg zwar verpasst, aber dennoch mit einer ordentlichen Leistung gepunktet. Der Abstand zum rettenden Ufer ist zwar größer geworden, aber noch nicht aussichtslos. Der neue ASV-Trainer Markus Zörrer konnte auf einen 16 Mann starken Kader zurückgreifen. Die rund um die Mannschaft vorhandenen Unstimmigkeiten hatten sich in der vergangenen Woche nach der Demission des kommissarischen sportlichen Leiters Joachim Zimmermann, der Ex-Trainer Frank Hettrich nachgefolgt war, spürbar beruhigt und die Spieler zeigten Ehrgeiz und Siegeswillen. Lediglich Reinhard Schenker verpasste einmal mehr ein ASV-Auswärtsspiel, diesmal nicht aus Verletzungs-, sondern aus beruflichen Gründen. Kurz vor der Pause ging der ASV durch ein Eigentor ders VfR-Akteurs Sascha Silberzahn in Führung (42.), die Torben Götz in der 48. Minute mit der einzigen gelungenen Offensivaktion der Gastgeber ausglich. Im weiteren Verlauf der Begegnung hatte der ASV mehrfach die Gelegenheit, den Führungstreffer zu erzielen, der jedoch nicht fallen wollte. Dafür konnten die Durlacher nach einer gelungenen Trainingswoche in der Schlussphase ihren Kasten sauberhalten, was in den letzten Wochen nie der Fall gewesen war. Mit entsprechendem Mut und defensiver Stabilität sollte am kommenden Wochenende gegen Fortuna Heddesheim durchaus etwas drin sein.


Seite 1 von 11   »


Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2018 - ASV Durlach 1902 e.V.